HOME REVIEWS CONTACT NEWS ARCHIV

Mobiles Gaming erobert die Welt

Wo sich einst die Gamer nach Feierabend zum Spielen an den Schreibtisch oder aufs Sofa begeben haben, dreht sich heute immer mehr um die mobile Freiheit. Im Jahr 2018 waren Smartphones unter deutschen Gamern erstmals die Nummer eins unter den Geräten für den Freizeitspaß.

Laut einer Umfrage griffen 85 Prozent der Gamer bevorzugt zum Handy, um sich beim Spielen zu amüsieren. Im Vorjahr waren es noch 79 Prozent. Und im Gegensatz zu früher beschränkt sich kaum jemand auf eine einzige Plattform, weshalb es für Konsolen als bisherigem Spitzenreiter mit 77 Prozent immerhin zu einem beachtlichen zweiten Platz reichte. Notebooks lagen an dritter Stelle, vor Tablets. Der ursprüngliche König im Gaming-Reich, der Desktop-Computer, liegt mittlerweile mit 48 Prozent an letzter Stelle der Beliebheitsskala.

Und gezockt wird quer durch die Altersgruppen, von Teenagern bis zu Senioren. Für ein Viertel der befragten Deutschen zählen Videospiele inzwischen als echtes Kulturgut, so wie Bücher, Filme und Musik.

Was die Gamingszene weg vom Desktop mit seinem großen Bildschirm und hin zur mobilen Freiheit lockt, ist vor allem die wachsende Vielfalt der Spiele, die auch auf dem kleinen Bildschirm unterwegs Spaß machen. Dazu gehören dank immer höherer Auflösung und blitzschnellen Datenverbindungen nicht nur Besuche in deutschen online Casinos, sondern auch Spiele, die bislang als Dauerbrenner auf Konsolen und Desktops galten. Von Abenteuerspielen über Denkspiele, Shooter-Games bis hin zu Multiplayer-Rollenspiele ist bei Android und iOs immer mehr drin.

Selbst ein Riesenhit wie Grand Theft Auto ist unterwegs auf Android-Geräten zu spielen. Zur Auswahl stehen GTA 3, GTA Vice City, GTA San Andreas, GTA Chinatown Wars und Grand Theft Auto: Liberty City Stories. Dabei bekommt der Smartphone-Spieler die gleiche spannende Welt wie auf der Konsole geliefert, in der er als Protagonist an seiner kriminellen Karriere bastelt, schnelle Fahrzeuge, Waffen und verschiedene Missionen inklusive.

Das älteste Spiel der Reihe für Android ist GTA 3, und obwohl es sich mit Hilfe eines Controllers besser spielen lässt, haben Fans auch ohne Controller ihren Spaß daran. Weniger berühmt als die GTA-Reihe mit ihren oft sympathischen Outlaws, die häufg als bissige Satire auf die Verhältnisse in den USA angesehen wird und unter Fans als bestes Spiel aller Zeiten gilt, sind andere Handy-Games, die dennoch immer mehr Anhänger finden.

Das weltweit am häufigsten heruntergeladene Spiel für Smartphones war im vergangenen Herbst Fun Race 3D. Bei dem leicht zu erlernenden Spiel, das dank seiner kurzen Dauer auch für die kleine Pause zwischendurch geeignet ist, musst ein Parcours bewältigt werden, den es in hunderten Varianten gibt. An zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala lag im dritten Quartal 2019 "Player Unknown's Battleground Mobile" oder kurz "PUBG Mobile". Dabei springt der Spieler als Teil eines Teams über einem Schlachtfeld ab und kämpft dort in einem Battle Royale ums Überleben.

Da das Spielfeld in der Handy-Version genauso groß ist wie auf dem PC und in beiden Varianten 100 Spieler gleichzeitig auf dem Schlachtfeld antreten, sind die Abstriche nicht allzu groß. Um seine Überlebenschancen zu erhöhen, muss der Spieler zunächst eine gute Aurüstung sicherstellen, doch der Bewegungsspielraum wird kleiner, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, auf Gegner zu treffen, die einem ans Leben wollen...

An Nummer drei der Top-Spiele lag der wohl berühmteste Klempner der Welt mit "Mario Kart Tour". Bei einer Reise um die Welt können die Spieler als Mario auf diversen Rennstrecken ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Um Eintönigkeit vorzubeugen, werden zudem die Rennstrecken regelmäßig ausgewechselt, und das Game kann auch im Multispieler-Modus gezockt werden.

Auch Spiele wie Aquapark.io und Subway Surfers finden Millionen von Anhängern. Das liegt unter anderem daran, dass diese so genannten Hyper Casual Games ideal fürs schnelle Abschalten auf dem Handy sind. Ob in Bus oder Bahn, der Mittagspause oder beim Anstehen an der Supermarktkasse, mit Klicken und Swipen lassen sich in wenigen Minuten schnelle Spiele absolvieren, die zudem keine komplizierte Bedienung erfordern oder durch komplexe Inhalte verlangsamt werden.

Für ernsthafte Zocker hingegen ermöglichen neue Apps immer mehr Mobilität. Neu in diesem Jahr ist in der Bundesrepublik für Xbox Insider Nutzer der Dienst Xbox Game Streaming. Dabei können die Konsolen-Spiele über Wlan oder unterwegs auf Handys und Tablets gestreamt und mobil gezockt werden. Zu den Toptiteln auf der Xbox zählen Read Dead Redemption 2, Forza Horizon 4 und Shadow of the Tomb Raider.

Auch eSport-Fans können ihre Lieblingssportarten mobil ausüben. Mit der Companion App für Android für FIFA 20 Ultimate Team ließen sich schon vor dem offiziellen Saisonstart im Herbst Mannschaften zusammenstellen, sowie Spieler ein- und verkaufen. Obwohl die Fußballsimulation auf dem großen Bildschirm effektiver ist, kann auf dem Handy ebenfalls gekickt werden, was das Zeug hält. Und klein heißt nicht, dass dahinter nichts Großes steckt. Allein die Android-Version von FIFA 19 umfasst mehr als 30 Ligen, 550 Teams und 17.000 Spieler mitsamt ihren Daten.

Auch wenn eSports-Wettbewerbe weiterhin den großen Plattformen vorbehalten bleiben - der FIFA eWorld Cup wird alljährlich auf Xbox und Playstation ausgetragen -, so wächst die Zahl der Sportgames für die Smartphones ständig. Da auch die Internetverbindung immer schneller wird und die ersten Städte sich bereits auf 5G vorbereitet haben, steht selbst datenintensiven Downloads unterwegs nichts im Wege. Und weil die meisten Gamer je nach Lust und Laune und äußeren Umständen zwischen verschiedenen Plattformen hin und her wechseln, werden immer mehr Spiele in verschiedenen Versionen angeboten. Selbst der begeistertste Zocker muss in der mobilen Welt schon lange kein Stubenhocker mehr sein.




Content Copyright (c) 1995-2020 GAMEFRONT Frank Michaelis, GAMEFRONT Online. All Rights Reserved. Redistribution of GAMEFRONT Content in part or in whole without prior written content is a violation of federal copyright law. All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners. [Hinweis / Impressum / Nutzungshinweise] [Datenschutzerklärung]